Startup-Life

Bachelorarbeit bei aclipp

zurück

Bachelorarbeit - ein Thema um das kein Student herum kommt. Ich hatte da zunächst nur ein riesiges Fragezeichen im Kopf: Wo kann ich meine Abschlussarbeit schreiben? Mit welchem Thema möchte ich mich beschäftigen? Wie funktioniert das alles eigentlich? Fragen, die sich nach einer Story auf dem Instagram-Kanal von aclipp und einem coolen Gespräch mit den Gründern schnell geklärt haben.


Dann hatte ich Anfang 2020 meinen ersten Arbeitstag bei aclipp, was auch gleichzeitig der Startschuss für meine Bachelorarbeit war. Vor diesem Tag wusste ich nur sehr wenig über die PR-Branche oder das Selfservice Onboarding neuer User - ich war also ein kompletter Neuling und, wie wahrscheinlich die meisten anderen Studenten auch, zuerst ziemlich überfordert 😄


Aller Anfang ist schwer … oder?

Das hat sich allerdings schnell gelegt: In den ersten Tagen haben mir Raphael, Michael und Sascha im Rahmen des Mitarbeiter Onboardings sowohl die PR-Branche als auch die Software aclipp näher gebracht, sodass ich eine deutlich bessere Vorstellung von meinem Arbeitsumfeld hatte. Danach wurden mir zahlreiche Paper und Literaturquellen zur Verfügung gestellt. Damit konnte ich ein hervorragendes Grundwissen zu meinem Thema, dem Selfservice User-Onboarding, aufbauen.


Doch schon stand ich vor der nächsten Herausforderung: Wie baue ich meine Arbeit auf und wie möchte ich den Praxisteil gestalten? Mit dem aclipp-Team gar kein Problem! In einem gemeinsamen Workshop haben wir das genaues Thema mit einem klar strukturierten Inhaltsverzeichnis und einem durchdachten Praxisteil erarbeitet. Bald war auch mein Professor überzeugt und es konnte endlich richtig losgehen 🚀


Start mit Turbo-Antrieb

Gestartet bin ich mit dem Theorieteil. Dafür wurde ich 4 Wochen lang von allen meinen Aufgaben bei aclipp entbunden, um mich voll darauf konzentrieren zu können. Während dessen hatte ich sogar die Möglichkeit, ein Interview mit zwei Koryphäen auf dem Gebiet zu führen, um noch mehr Expertenwissen zu sammeln. Der Kontakt dafür wurde von Raphael, dem CEO von aclipp, hergestellt. Auch in regelmäßigen Updates mit dem Team wurde ich während dieser Zeit tatkräftig unterstützt und mit weiteren Informationen versorgt. So war der eher “langweilige” Theorieteil im Handumdrehen erledigt 💪🏼


Jetzt wird’s interessant

Danach habe ich mich richtig auf den Praxisteil gefreut. Hier habe ich mehrere User-Tests durchgeführt, um zu testen, welche der Software-Onboarding-Methoden am besten für aclipp geeignet ist. Mein ursprüngliches Ziel von mindestens 20 Testpersonen konnte ich durch die spektakuläre Werbung des aclipp-Teams im Freundes- und Bekanntenkreis sogar verdoppeln. So konnte ich letztlich sogar 40 User-Tests durchführen. Dadurch war das Ergebnis meiner Bachelorarbeit deutlich aussagekräftiger und die Stichprobe bedeutend repräsentativer 👏🏼


Am Ende konnte ich aus der Kombination von theoretischen Grundlagen und Erkenntnissen aus den User Tests ein passendes Selfservice User-Onboarding für aclipp entwickeln. Das habe ich im Anschluss an die Abschlussarbeit selbstständig in die Praxis umgesetzt. Mittlerweile ist das Onboarding aus der Bachelorarbeit immer noch im Einsatz und bringt neuen Nutzern von aclipp die Funktionsweise der Software näher.


Nochmal? Jederzeit!

Würde ich meine Bachelorarbeit wieder bei aclipp schreiben? Auf jeden Fall und ohne jegliches “aber”! Ich hatte während dieser Zeit alle Freiheiten, die Arbeit genau so zu gestalten, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Ergebnisse konnte ich direkt in die Tat umsetzen und hatte so die Möglichkeit, die Software aclipp zu verbessern. Mein Betreuer Raphael und auch alle anderen Kollegen haben mich so gut wie möglich unterstützt, mir alle Fragen beantwortet, die Arbeit immer wieder Korrektur gelesen und verschiedene Alternativen mit mir diskutiert. Außerdem habe ich ganz nebenbei zahlreiche weitere Fähigkeiten außerhalb meiner Bachelorarbeit lernen dürfen. Zusammenfassend war es eine Erfahrung, die ich nur weiterempfehlen kann, und dass ich danach bei aclipp als Werkstudentin und mittlerweile als Vollzeitmitarbeiterin geblieben bin, spricht wohl für sich 😉

Jetzt für ein Thema bewerben
Sarah Amler

Digital Process & Marketing Manager

Sarah ist bei aclipp zuständig für das Performance Marketing, alle Social Media Aktivitäten und das digitale Onboarding in unserer Software.
Bleibe auf dem Laufenden
Danke! Bitte checke dein Postfach um die Newsletter-Anmeldung zu bestätigen.
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Kann es sein, dass du schon in unserem Verteiler bist?

Mehr Artikel von uns

News

Insights

Unsere TOP Insights aus dem neuen Whitepaper

Wie digital ist Österreichs PR-Branche? Welche digitalen Produkte schaffen einen Mehrwert? Worauf kommt es bei der PR-Digitalisierung an?

Jetzt lesen
aclipp news

Ab jetzt gibt es "Tags" in aclipp 🎉

Dank der neuen Tags kannst du jetzt noch aussagekräftigere Reports erstellen! 😍 Doch wie kannst du sie sinnvoll für deine Kunden einsetzen?

Jetzt lesen
Startup-Life

In einer Woche von der Idee zur Einzelhandelsrevolution

Wie unser Nebenprojekt Terminshopping den Einzelhandel revolutioniert. Als Click & Meet beschlossen wurde, entwickelten wir bereits die App.

Jetzt lesen