Insights

Setze Mention richtig ein

zurück

Mention ist ein Social Listening Tool. Damit kannst du also für dich oder deine Kunden relevante Erwähnungen und Diskussionen im Internet aufspüren. So hast du immer im Blick, welche Informationen gerade im Umkreis sind. Außerdem kannst du dadurch aktuelle Trends in Social Media erkennen und für deine Kommunikation nutzen, um interessante Inhalte für deine Interessenten produzieren zu können. Hast du solche passenden Tehmen einmal gefunden, kannst du mithilfe von Mention die Beiträge auf deinen Social Media Kanälen sogar ausspielen.

In den nächsten fünf Minuten zeige ich dir, wie du Mention mit nur wenigen Schritten so einrichten kannst, dass es für dich und deine Kunden einen großen Mehrwert liefert:


Wie starte ich mit Mention?

Zunächst kannst du einfach die kostenlose 14-Tage-Testversion verwenden, um auszuprobieren, ob Mention tatsächlich deinen Erwartungen entspricht und für deine Kunden wie gewünscht funktioniert. Dafür musst du nur deine E-Mail-Adresse auf https://mention.com/en/ eingeben, ein Profil erstellen und schon kann es losgehen.

Jetzt kannst du neue Alerts hinzufügen. Das sind Suchaufträge für dich oder deine Kunden, anhand derer Mention das Internet durchsucht und dich anschließend benachrichtigt. Um einen solchen Altert einzurichten, klickst du links unten im Feed auf “Add a new Alert”. Hier kannst du festlegen, welche Art von Alert du erstellen möchtest, wie beispielsweise für ein Unternehmen.

Nachdem du den Suchbegriff und zugehörige Social Media Profile hinterlegt hast, besteht außerdem die Möglichkeit, festzulegen auf welchen Kanälen und in welchen Sprachen nach Erwähnungen gesucht werden soll.



Nach Klick auf “View Results” landest du wieder im Feed und siehst alle aktuellen Erwähnungen deiner erstellten Alerts. Diese Ergebnisse kannst du gleich auf Relevanz prüfen und ggf. über “Edit” deinen eben erstellten Alert nochmals anpassen. Denn je feiner die Suchbegriffe und Einstellungen getätigt sind, desto besser sind die Ergebnisse und du erhältst nur noch für dich wichtige Benachrichtigungen.


Welche Features bietet Mention?

Neben der Erstellung von Alerts und der Benachrichtigung bei der Erwähnung deiner Key Words in den verschiedenen Social-Media-Plattformen, kannst du außerdem auf Reports zu deinen einzelnen Alerts zugreifen. Darin werden die Quellen deiner Erwähnung aufgeschlüsselt, die Länder/Sprachen in denen du erwähnt wurdest aufgeführt, die Top Influencer deiner Key Words und einige andere interessante Daten aufgelistet, sodass du den perfekten Überblick hast.


Durch das Insight Center von Mention hast du sogar noch detailliertere Analysemöglichkeiten deiner Alerts. Hier kannst du jedes von Mention gemessene KPI als einzelnes Diagramm ausgeben lassen. Welche Art von Diagramm du erzeugen möchtest, kannst du individuell auswählen. In dem Screenshot unten habe ich beispielsweise für den Alert “aclipp” das Volume in einem Line Chart ausgeben lassen. Mit den Kofigurationsmöglichkeiten rechts könnte ich das Diagramm sogar noch weiter individualisieren. Abschließend kannst du das fertige Diagramm entweder in Mention speichern oder herunterladen, um es zum Beispiel deinem Kunden bereitzustellen.



Außerdem kannst du Mention verwenden, um Posts in den verbundenen Social Media Kanälen zu planen und automatisiert zu posten. Dazu kannst du einen Text eingeben, Emojis hinzufügen und/oder ein Bild hochladen. Nachdem du den Zeitpunkt festgelegt hast, zu dem der Post erscheinen soll, kannst du dich entspannt zurücklehnen & Mention nutzen, um auf Nachrichten oder Kommentaren in Social Media zu antworten.

Wie kann Mention mit aclipp kombiniert werden?

Wie wir bereits gesehen haben, kannst du mit Mention tolle Performance-Analysen zu den verschiedenen Social-Media-Kanälen durchführen. Möchte dein Kunde aber sehen, wo genau und mit welchen Themen er auf den verschiedenen Plattformen erschienen ist, bietet sich ein aclipp Report perfekt an. Diesen kannst du nämlich innerhalb von nur 4 Minuten erstellen.

Doch wie kommen die Posts von Mention in aclipp?

Erhältst du von Mention eine Benachrichtigung, dass dein Kunde auf einer Social-Media-Plattform erwähnt wurde, gelangst du mithilfe eines Links direkt zu der entsprechenden Medienbeobachtung.

Bist du jetzt im Chrome Browser, kannst du einfach die aclipp Chrome Extension öffnen, einen Screenshot machen und alle weiteren Daten werden automatisch von aclipp befüllt. Das funktioniert für Instagram, Facebook, Youtube und LinkedIn. Bei allen weiteren Kanälen musst du lediglich die KPIs selbst eintragen, alle zusätzlichen Funktionen bleiben natürlich bestehen.

Möchtest du die aclipp Chrome Extension nicht nutzen, kannst du einfach auf deinem Computer einen herkömmlichen Screenshot erstellen und diesen in aclipp hochladen. Nachdem du nun den Kunden und das Datum festgelegt hast, kannst du die URL angeben. Anhand derer kann dann aclipp wieder alle relevanten Daten automatisch für dich befüllen.


Mention bietet also zahlreiche Möglichkeiten, um die Erwähnungen deiner Kunden auf Social Media zu tracken und diese zu reporten. Außerdem könntest du sogar mehrere verbundene Social-Media-Kanäle mithilfe von Mention betreuen. Auch in Kombination mit aclipp hat Mention viele Vorteile. So verpasst du keine Erwähnungen deiner Kunden, kannst deine PR-Arbeit an die aktuellen Trends anpassen und jederzeit den Wert deiner Arbeit mit relevanten aclipp Clipping-Reports zeigen.


Wir wünschen viel Spaß beim Testen! 😉🚀

Sarah Amler

Digital Process & Marketing Manager

Sarah ist bei aclipp zuständig für das Performance Marketing, alle Social Media Aktivitäten und das digitale Onboarding in unserer Software.
Bleibe auf dem Laufenden
Danke! Bitte checke dein Postfach um die Newsletter-Anmeldung zu bestätigen.
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Kann es sein, dass du schon in unserem Verteiler bist?

Mehr Artikel von uns

News

Startup-Life

Das erste große Teamevent nach Corona

Seit dem letzten Teamevent in Wien sind mehr als 1,5 Jahre vergangen. Dieses Jahr war alles ganz anders...

Jetzt lesen
Startup-Life

Wir haben es geschafft: Unser erster Investor!

Unser erster Investor ist an Board! 🎉 Wo geht die Reise jetzt hin? Was haben wir in den nächsten Monaten geplant?

Jetzt lesen
Insights

Der perfekte Tool-Stack für deine PR-Arbeit

Wie kannst du deine PR-Arbeit digitalisieren? Welche Tools bringen einen Mehrwert? Was sind die “must haves” in deinem Tool-Stack?

Jetzt lesen